Stabilisierung

Erbslöh Kadifit VE 1kg
Reines Kaliumdisulfit zur Schwefelung von Maische, Most, Wein und Fruchtwein
4,90 EUR
4,90 EUR pro kg
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Kaliumdisulfit  VE 5 kg Eimer
Lebensmittelqualität E 224
17,80 EUR
3,56 EUR pro kg
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Eimer:
 
Kaliumdisulfit VE 10 kg Eimer
Lebensmittelqualität E 224
33,60 EUR
3,36 EUR pro kg
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Eimer:
 
Erbslöh VinoStab® VE 1 l
Dosage:
75 ‐ 130 mL VinoStab®/100 L Wein, je nach Übersättigungsgrad. Die maximal zugelassene Behandlungsmenge in der EU ist 200 mL VinoStab®/100 L.
In allen anderen Ländern sind die nationalen Bestimmungen zu beachten.

Bei stärker übersättigten Weinen (Sättigungstemperatur > 20 °C), empfiehlt sich zur genauen Bestimmung der optimalen Dosage ein Vorversuch mit verschiedenen Anwendungsmengen und anschließender Durchführung des Minikontaktverfahrens mit dem Erbslöh EasyKristaTest.

Anwendung:
VinoStab® kann dem Wein bei laufendem Rührwerk direkt zugegeben werden. Dabei ist durch entsprechend langes Rühren auf eine ausreichende Verteilung im Gebinde zu achten. Besser erfolgt die Zugabe in der ca. 10 ‐ 12fachen Wein‐/Wassermenge
(max. 60 °C) verdünnt. Zur vollständigen Entleerung der Kanister mit Wein gründlich nachspülen. Die zu behandelnden Weine müssen vorher durch entsprechende Bentonitbehandlung, vorzugsweise mit NaCalit® PORE‐TEC, einer besonders gründlichen Eiweißentfernung unterzogen werden, da schon geringe Eiweißmengen (auch kältelabiles Eiweiß) zu Trübungsreaktionen führen können. VinoStab® muss zur Vermeidung von Filtrationsstörungen mindestens 3 ‐ 4 Tage vor der Füllung eingesetzt
werden. Bei höheren Dosagen oder bei kolloidreichen Weißweinen ist eine Verschlechterung der Filtrationsleistung möglich.

 
3,95 EUR
3,95 EUR pro L
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
Erbslöh VinoStab® VE 10 l
Dosage:
75 ‐ 130 mL VinoStab®/100 L Wein, je nach Übersättigungsgrad. Die maximal zugelassene Behandlungsmenge in der EU ist 200 mL VinoStab®/100 L.
In allen anderen Ländern sind die nationalen Bestimmungen zu beachten.

Bei stärker übersättigten Weinen (Sättigungstemperatur > 20 °C), empfiehlt sich zur genauen Bestimmung der optimalen Dosage ein Vorversuch mit verschiedenen Anwendungsmengen und anschließender Durchführung des Minikontaktverfahrens mit dem Erbslöh EasyKristaTest.

Anwendung:
VinoStab® kann dem Wein bei laufendem Rührwerk direkt zugegeben werden. Dabei ist durch entsprechend langes Rühren auf eine ausreichende Verteilung im Gebinde zu achten. Besser erfolgt die Zugabe in der ca. 10 ‐ 12fachen Wein‐/Wassermenge
(max. 60 °C) verdünnt. Zur vollständigen Entleerung der Kanister mit Wein gründlich nachspülen. Die zu behandelnden Weine müssen vorher durch entsprechende Bentonitbehandlung, vorzugsweise mit NaCalit® PORE‐TEC, einer besonders gründlichen Eiweißentfernung unterzogen werden, da schon geringe Eiweißmengen (auch kältelabiles Eiweiß) zu Trübungsreaktionen führen können. VinoStab® muss zur Vermeidung von Filtrationsstörungen mindestens 3 ‐ 4 Tage vor der Füllung eingesetzt
werden. Bei höheren Dosagen oder bei kolloidreichen Weißweinen ist eine Verschlechterung der Filtrationsleistung möglich.

 
31,50 EUR
3,15 EUR pro L
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Kanister:
 
Erbslöh VinoStab® VE 25 l
Dosage:
75 ‐ 130 mL VinoStab®/100 L Wein, je nach Übersättigungsgrad. Die maximal zugelassene Behandlungsmenge in der EU ist 200 mL VinoStab®/100 L.
In allen anderen Ländern sind die nationalen Bestimmungen zu beachten.

Bei stärker übersättigten Weinen (Sättigungstemperatur > 20 °C), empfiehlt sich zur genauen Bestimmung der optimalen Dosage ein Vorversuch mit verschiedenen Anwendungsmengen und anschließender Durchführung des Minikontaktverfahrens mit dem Erbslöh EasyKristaTest.

Anwendung:
VinoStab® kann dem Wein bei laufendem Rührwerk direkt zugegeben werden. Dabei ist durch entsprechend langes Rühren auf eine ausreichende Verteilung im Gebinde zu achten. Besser erfolgt die Zugabe in der ca. 10 ‐ 12fachen Wein‐/Wassermenge
(max. 60 °C) verdünnt. Zur vollständigen Entleerung der Kanister mit Wein gründlich nachspülen. Die zu behandelnden Weine müssen vorher durch entsprechende Bentonitbehandlung, vorzugsweise mit NaCalit® PORE‐TEC, einer besonders gründlichen Eiweißentfernung unterzogen werden, da schon geringe Eiweißmengen (auch kältelabiles Eiweiß) zu Trübungsreaktionen führen können. VinoStab® muss zur Vermeidung von Filtrationsstörungen mindestens 3 ‐ 4 Tage vor der Füllung eingesetzt
werden. Bei höheren Dosagen oder bei kolloidreichen Weißweinen ist eine Verschlechterung der Filtrationsleistung möglich.
60,50 EUR
2,42 EUR pro L
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Kanister:
 
Erbslöh Metavin® 40 VE 1 kg (Metaweinsäure)
Dosage und Anwendung:
10 g Metavin® 40/100 L Wein ist die empfohlene und gleichzeitig maximal zugelassene Behandlungsmenge in der EU.
In allen anderen Ländern bitte die nationalen Bestimmungen beachten.
Metavin® 40 wird mindestens 2 ‐ 3 Tage vor der Füllung in der ca. 10fachen Weinmenge verdünnt und dem Gesamtgebinde untergerührt.

Die zu behandelnden Weine müssen vorher durch entsprechende Bentonitbehandlung, vorzugsweise mit NaCalit® PORE‐TEC; einer besonders gründlichen Eiweißentfernung unterzogen werden, da durch die Zugabe der Metaweinsäure eine
pH‐Wert‐Veränderung eintreten kann. Geringe Eiweißmengen können zu nachträglichen Trübungen führen, die nach gewisser Zeit wieder verschwinden.

 
12,90 EUR
12,90 EUR pro kg
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
1 bis 7 (von insgesamt 7)